Was sind die Vorteile von Forex Trade Funding?

Der Handel auf dem Devisenmarkt (Forex) kann sehr lukrativ sein, wenn man weiß, was man tut. 

In der Regel setzen Händler mehr Geld ein als sie haben, was zu extrem hohen Gewinnen führen kann. Die Kehrseite ist jedoch, dass sie auch erhebliche Verluste erleiden können. 

Auf dem Devisenmarkt werden jeden Tag rund 5 Millionen Dollar (3,91 Millionen Pfund) gehandelt, so dass sich für diejenigen, die sich mit den Nuancen und der Komplexität des Sektors auskennen, definitiv viele Möglichkeiten bieten. 

Was ist finanzierter Devisenhandel?

Finanzanalyst überwacht Forex-Wechselkursdaten im Büro
Finanzanalyst überwacht Forex-Wechselkursdaten im Büro

Da das Risiko beim Devisenhandel so hoch ist, zögern viele, ihr gesamtes Geld zu investieren, oder benötigen mehr Kapital, um von hohen Gewinnen zu profitieren. 

Hier kommt die Devisenhandelsfinanzierung ins Spiel, die es einzelnen Händlern ermöglicht, auf ausländischen Finanzmärkten zu arbeiten, indem sie Kapital aus anderen Quellen erhalten. 

Mit einem Forex-Konto können Händler also ihr eigenes Kapital sicher verwahren, während sie mit dem Geld von Forex-Brokern oder Eigenhandelsfirmen spielen. 

Die Höhe des Kapitals, das ihnen zur Verfügung gestellt wird, kann von einigen Tausend bis zu Zehntausenden von Dollar reichen, und dies nur, wenn ein Antragsteller für das Konto zugelassen wurde. 

Sie müssen sich in der Regel an bestimmte Vorschriften halten, z. B. an das höchste Risiko, den Höchstbetrag, mit dem sie handeln dürfen, oder daran, ob sie bestimmte Risikomanagement- oder Handelsstrategien anwenden müssen. 

Trotz dieser Einschränkungen bietet ein Forex-Konto mit Kapitaldeckung viele Vorteile. 

Um herauszufinden, welche das sind, lesen Sie weiter. 

Vorteile von Forex-Konten für den Handel 

  1. Sie benötigen kein eigenes Kapital 

Der offensichtlichste Vorteil der Verwendung von Forex-Handelskonten besteht darin, dass Einzelpersonen ihr eigenes Handelskapital nicht verwenden müssen. 

Daher ist ihr eigenes Vermögen im Devisenhandel nicht gefährdet. Gleichzeitig können sie mit einem viel höheren Kapital handeln, wenn sie nur Anfänger sind und noch nicht über umfangreiche Mittel verfügen. 

Auf diese Weise haben sie die Möglichkeit, viel höhere Gewinne zu erzielen, als wenn sie ihr eigenes Geld verwenden würden. 

  1. Gewinnbeteiligung verdienen

Auch wenn sie nicht der alleinige Nutznießer ihrer Risikobereitschaft sind, da sie nicht ihr eigenes Geld riskiert haben, können sie dennoch einen Anteil an den Gewinnen verdienen. 

Dies motiviert den Händler, klug zu wählen und gute Leistungen zu erbringen, denn je mehr er mit seinen Fonds verdient, desto mehr kann er mitnehmen. 

Gleichzeitig verdienen die Kontoanbieter einen Prozentsatz des Gewinns, weshalb sie weiterhin Kapital für Forex-Handelskonten anbieten. 

  1. Einen guten Ruf erlangen

Ein weiterer Vorteil der Forex-Finanzierung besteht darin, dass Sie Ihren Ruf als Händler verbessern können. Da Sie sich um ein finanziertes Konto bewerben müssen, zeigt dies, dass Sie die Prüfung bestanden haben. 

In dem Antrag müssen Sie finanzielle Informationen über Ihre eigenen Konten angeben und eventuell eine Handelsbewertung ausfüllen. Bei einigen finanzierten Konten müssen die Händler zunächst ein bestimmtes Leistungsniveau erreichen. 

  1. Ein gutes Gehalt verdienen

Wenn Sie sich erfolgreich um ein Forex-Konto beworben und einen guten Ruf erworben haben, haben Sie die Möglichkeit, ein sehr gutes Gehalt zu verdienen. 

Wie viel Geld Sie mit nach Hause nehmen, hängt von den Gewinnen ab, die Sie erzielen können, was wiederum von der Höhe des eingesetzten Kapitals abhängt, und im Wesentlichen davon, wie geschickt Sie als Händler sind. 

Nach Angaben von Admiral Markets verdient ein Devisenhändler in den USA rund 100.000 Dollar pro Jahr (78.625 Pfund) mit 25.000 Dollar an Provisionen. 

Einige Gehälter können dies jedoch übersteigen, wobei das höchste Gehalt bei Citi Trader mit 196.917 $ angegeben wird. 

Im Vereinigten Königreich sind die Gehaltserwartungen nach wie vor gut: Glassdoor schätzt das Durchschnittsgehalt eines Devisenhändlers in der Hauptstadt auf £65.621. 

Wie in jeder Branche hängen die Gehälter u. a. von der Erfahrung und der Anzahl der verwalteten Portfolios ab. 

Es hängt auch davon ab, wo Sie arbeiten. Die Gehälter für Berufseinsteiger variieren zwischen 20.896 £ in Bruntwood und 44.956 £ in London, wie aus den Zahlen von Indeed hervorgeht. 

Erfahrene Spitzentrader können bis zu 10 Millionen US-Dollar pro Jahr mit nach Hause bringen. Allerdings erreichen nur sehr wenige dieses Niveau, und hohe Mitarbeiterfluktuation bedeutet, dass es nicht viele gibt, die für den Job erfahren genug sind. 

Monatliche Einnahmen

Startup gibt guten Verdienst. Gehaltstag im modernen Büro mit Bildschirmen, auf denen Diagramme zu sehen sind
Startup gibt guten Verdienst. Gehaltstag im modernen Büro mit Bildschirmen, auf denen Diagramme zu sehen sind

Eines der Dinge, die Händler an finanzierten Devisenkonten zu schätzen wissen, ist die Tatsache, dass sie monatlich je nach Marktentwicklung bezahlt werden.

Dies bietet mehr finanzielle Sicherheit und Stabilität, anstatt sich nur auf große Gewinne zu verlassen, um einen Gewinn zu erzielen und somit in der Lage zu sein, den Handel weiterzuführen. 

Wenn Sie mit eigenem Geld handeln, bedeuten Verluste oder Abhebungen, dass Sie weniger in der Lage sind oder es weniger wahrscheinlich ist, mehr zu kaufen. Dies ist jedoch nicht der Fall, wenn Sie nicht mit Ihrem eigenen Kapital handeln. 

Sie müssen nicht auf Kundenjagd gehen

Ein Grund, warum Händler gerne mit Forex-Finanzkonten arbeiten, ist, dass sie sich nicht um die Suche nach Kunden kümmern müssen, ähnlich wie ein Portfoliomanager, der Kapital für Investitionen finden muss. 

Wenn Sie mit einem Devisenhandelsfonds arbeiten, konzentrieren Sie sich lediglich auf die Verwaltung des Kontos, ohne dass Sie gleichzeitig mit anderen Kunden arbeiten müssen. 

Freiheit für die eigene Handelsstrategie

Das bedeutet auch, dass die Händler die Freiheit genießen können, ihre Handelsstrategie zu perfektionieren, ohne von anderen Konten abgelenkt zu werden. 

Admirals rieten: "Es gibt keinen richtigen oder falschen Weg zu handeln, wichtig ist vielmehr, dass Sie sich für den Weg entscheiden, den Sie einschlagen wollen."

Eine Strategie zu haben, ist ein kluger Schachzug, da sie hilft, emotionales Handeln zu vermeiden, dem viele Menschen zum Opfer fallen. Stattdessen können sie in schwierigen Situationen konzentriert und ruhig bleiben, was am Ende Hunderttausende von Pfund sparen könnte. 

Wenn Sie sich auf eine Strategie konzentrieren, können Sie sich auf Vernunft und Theorie stützen, anstatt impulsiv zu handeln, was auf lange Sicht teuer zu stehen kommen könnte. 

Gibt es irgendwelche Nachteile zu beachten?

Es ist wichtig, sich nicht nur über die Vorteile von Forex-Geldkonten zu informieren, sondern auch die Nachteile zu berücksichtigen. 

Forex Academy ist sich bewusst, dass das größte Risiko für einen Händler darin besteht, Verluste an den Geldgeber zurückzahlen zu müssen. 

In Fällen, in denen es sich um erhebliches Kapital handelt, könnte dies für sie ein finanzielles Fiasko bedeuten. 

Zu bedenken ist auch, dass sie in ihren Handelsmöglichkeiten stark eingeschränkt sein könnten, insbesondere hinsichtlich der Höhe des Risikos, das sie eingehen dürfen, und der Arten von Geschäften, die sie betreiben können. 

"Die Händler sollten auch ein klares Verständnis für die damit verbundenen Risiken haben und darauf vorbereitet sein, ihr Risiko wirksam zu steuern", heißt es in dem Artikel weiter. 

Das Abwägen von Risiken ist jedoch ein wesentlicher Bestandteil ihrer Fähigkeiten, so dass sie in der Lage sein müssen, zu entscheiden, ob die Beteiligung an handelsfinanzierten Konten ein Risiko darstellt, das sie bereit und in der Lage sind, einzugehen, und ob es sich lohnen wird. 

Es ist auch wichtig, die eigene Risikotoleranz zu berücksichtigen, da diejenigen, die in der Lage sind, den Stress von risikoreichen Geschäften zu bewältigen, zweifellos einen größeren Gewinn für ihre finanzierten Konten sowie einen Ruf für ihre selbstbewusste Haltung erlangen werden. 

Gleichzeitig könnten sie mehr Kapital verlieren, als wenn sie es sicherer angehen würden, und sich einen Ruf für übermäßig impulsive und emotionale Handlungen machen. 

Berühmte Kaufleute

Wer erfolgreich ist, kann vielleicht sogar in die Fußstapfen eines der berühmtesten Devisenhändler aller Zeiten, Paul Tudor Jones, treten. 

Er begann seine Karriere im Finanzwesen in den späten 70er Jahren und machte sich einen Namen, als er den wirtschaftlichen Zusammenbruch im Oktober 1987 ausnutzte. 

Forbes schätzt sein Nettovermögen heute, etwas mehr als 35 Jahre später, auf beeindruckende 7,5 Milliarden Dollar. Damit steht der 68-Jährige auf Platz 299 der Forbes-Liste der Milliardäre im Jahr 2023. 

George Soros gilt ebenfalls als einer der besten Devisenhändler und wurde sogar als "Mann, der die Bank von England zerschlug" bezeichnet. 

Durch Leerverkäufe des britischen Pfunds im Jahr 1992 erzielte er einen Gewinn von 1 Milliarde Dollar und sicherte sich damit einen der bekanntesten Forex-Handel aller Zeiten. 

Das Vermögen des 96-Jährigen wird inzwischen auf 6,7 Milliarden Dollar geschätzt, womit er heute auf Platz 382 der reichsten Menschen der Welt steht. 

Sein größtes Kapital in der Finanzwelt war es, seine Grenzen zu kennen, wie der Händler einmal sagte: "Ich bin nur reich, weil ich weiß, wann ich falsch liege."

Dies ist eine wichtige Lektion, die alle Händler lernen müssen - dass sie verstehen müssen, dass sie nicht unfehlbar sind und ihre Handlungen mächtig sind, weil sie immer scheitern können. 

Ein erfolgreicher Händler ist also nicht einer, der keine Fehler macht, sondern einer, der in der Lage ist, diese schnell zu beheben und Verluste so weit wie möglich zu minimieren. 

Mit Freunden teilen: